Religionsunterricht

WER:

Der Religionsunterricht ist offen für alle Kinder mit und ohne kirchliche Bindung. In den Klassen 1 bis 4 als zusätzliches Unterrichtsfach und in den Klassen 5 und 6 auch anstatt des Faches LER.

WARUM:

Mit ihrem Wissen aus dem Religionsunterricht erschließen sich die Schülerinnen und Schüler entsprechende Inhalte aus der bildenden Kunst, der Architektur, aus den geschichtlichen Epochen oder der Musik. Die eigene Urteilsfähigkeit zu religiösen Themen und Positionen wird durch die erworbenen Kompetenzen gefördert. In besonderer Weise nimmt dieser Unterricht auch Bezug auf die außerschulische Erfahrungswelt der Kinder und stärkt so ihre Handlungskompetenzen. 

 

ORGANISATION

Wer möchte, kann 4 Wochen „schnuppern“. Wann die Kinder essen gehen und wie sie in den Hort kommen, wird organisiert.

– unsere Fragen zu religiösen Themen stellen können
– über Gott nachdenken und reden
– etwas über die anderen Religionen erfahren
– über uns und den Umgang mit anderen Menschen reflektieren

Kommentare sind geschlossen.